Valentin - mein kleiner Prinz
Menü  
  Home
  Das bist Du
  Deine Mama
  Dein Papa
  Deine Familie
  Deine Paten
  Deine Freunde
  Briefe an Valentin
  => 1. Brief an Valentin
  => 2. Brief an Valentin
  => 3. Brief an Valentin
  => 4. Brief an Valentin
  => 5. Brief an Valentin
  => 6. Brief an Valentin
  => 7. Brief an Valentin
  => 8. Brief an Valentin
  => 9. Brief an Valentin
  => 10. Brief an Valentin
  => 11. Brief an Valentin
  => 12. Brief an Valentin
  => 13. Brief an Valentin
  => 14. Brief an Valentin
  => 15. Brief an Valentin
  => 16. Brief an Valentin
  => 17. Brief an Valentin
  => 18. Brief an Valentin
  => 19. Brief an Valentin
  => 20. Brief an Valentin
  => 21. Brief an Valentin
  => 22. Brief an Valentin
  => 23. Brief an Valentin
  => 24. Brief an Valentin
  => 25. Brief an Valentin
  => 26. Brief an Valentin
  => 27. Brief an Valentin
  => 28. Brief an Valentin
  => 29. Brief an Valentin
  => 30. Brief an Valentin
  => 31. Brief an Valentin
  => 32. Brief an Valentin
  => 33. Brief an Valentin
  => 34. Brief an Valentin
  => 35. Brief an Valentin
  => 36. Brief an Valentin
  => 37. Brief an Valentin
  => 38. Brief an Valentin
  => 39. Brief an Valentin
  => 40. Brief an Valentin
  => 41. Brief an Valentin
  => 42. Brief an Valentin
  => 43. Brief an Valentin
  => 44. Brief an Valentin
  => 45. Brief an Valentin
  => 46. Brief an Valentin
  => 47. Brief an Valentin
  => 48. Brief an Valentin
  => 49. Brief an Valentin
  => 50. Brief an Valentin
  => 51. Brief an Valentin
  => 52. Brief an Valentin
  => 53. Brief an Valentin
  => 54. Brief an Valentin
  => 55. Brief an Valentin
  => 56. Brief an Valentin
  => 57. Brief an Valentin
  => 58. Brief an Valentin
  => 59. Brief an Valentin
  => 60. Brief an Valentin
  => 61. Brief an Valentin
  => 62. Brief an Valentin
  => 63. Brief an Valentin
  => 64. Brief an Valentin
  => 65. Brief an Valentin
  => 66. Brief an Valentin
  => 67. Brief an Valentin
  => 68. Brief an Valentin
  => 69. Brief an Valentin
  => 70. Brief an Valentin
  => 71. Brief an Valentin
  => 72. Brief an Valentin
  => 73. Brief an Valentin
  Lyrik
  Musik
  Erfahrungsberichte
  Wissenswertes
  Danksagungen
  Virtueller Abschied
  Sternenkinder
  Galerie
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
(c) KeHe 2010
23. Brief an Valentin
10. Juli 2010
23. Brief an Valentin

Mein geliebter Sohn,

Mama's Urlaub ist schon so gut wie vorbei und übermorgen geht die Arbeit wieder los. Wie schnell doch diese Woche vorüber gegangen ist. Es war gut und richtig, dass ich mir diese kleine Auszeit gegönnt habe. Ich hatte Zeit mich zu sammeln, wieder runterzukommen und dem Alltag mal kurzzeitig zu entfliehen.

Für den vergangenen Montag war Deine Entbindung errechnet.  Eigentlich wollte ich diesen Tag ja alleine verbringen und Dich besuchen kommen. Da es mir aber nicht besonders gut ging, habe ich Diana gebeten mit mir zum Friedhof zu fahren und sie hat das auch gerne gemacht.
Ich kann Dir gar nicht wirklich beschreiben, was in mir vorging. Ich war sehr traurig und angspannt zugleich, hatte den ganzen Tag ständig die Bilder Deiner Geburt vor Augen und hab' das alles irgendwie nochmal durchlebt.
Wie versprochen habe ich Dir ein Teddylicht gebracht und es auf Dein Grab gestellt.




Céline hat Dir eine rote Rose gebracht, von Diana hast Du ein schönes buntes Windrad bekommen und von Mama erneut eine weiße Rose.




Als wir uns nach einer Weile verabschiedet und die Rückfahrt nach Hause angetreten haben, versagte Mama's Kreislauf dann gänzlich. Schweißausbrüche, Schwindel und totales Unwohlsein. Dazu dieses ständige Zittern, das nicht aufhören wollte.

Nachdem ich dann zuhause war, musste ich mich erstmal hinlegen und da fiel dann auch der Rest der Anspannung komplett ab und ich habe ziemlich lange geweint. Als ich Deine Kerze angezündet habe ging mir immer wieder die Frage durch den Kopf, wieso es ausgerechnet uns treffen musste. Ich hatte einige Tage Ruhe vor diesen Gedanken, aber auf einmal waren sie wieder da.
So richtig enden wollte der Tag dann auch nicht und als er es endlich getan hat, kamen körperliche Schmerzen. Krämpfe, die mich ein wenig an Wehen erinnert haben, Rückenschmerzen, die mich kaum aufstehen ließen und ein ständiges Hämmern im Kopf, das auch nach der Einnahme von Tabletten nicht aufhören wollte.
Es bestätigte sich also das, was sowohl Frau Hotz-Wegner als auch Dr. Lübbers prophezeit haben: mein Körper war noch auf Schwangerschaft eingestellt und hat mich einige der "Symptome" einer Geburt erleben lassen und zwar genau an dem Tag, als Du hättest geboren werden sollen.
Das zog sich auch noch bis in den Dienstag mittag hin und dann wurde es langsam weniger und hörte gegen Abend schließlich ganz auf.

Mittwoch ist Mama dann dem Putzwahn verfallen und hat dafür gesorgt, dass wieder klare Sicht herrscht. Will heißen: Ich habe Fenster geputzt. Das mag ich noch viel weniger als bügeln, aber muss ja auch erledigt werden.
Abends habe ich dann mit der deutschen Elf gefiebert, ob sie den Einzug ins Finale der WM 2010 packt. Hat sie leider nicht. Spanien hat gewonnen und somit spielt die deutsche Mannschaft heute gegen Uruguay um Platz 3.

Seit Donnerstag ist auch der Sommer zurückgekehrt. Es ist tierisch warm, so um die 33-36 °C. Mir persönlich gefällt dieses Wetter ja recht gut (besonders wenn ich nicht arbeiten muss ) und ich hab schon die ein oder andere Sonnenstunde im Garten oder auf dem Balkon verbracht.

Ich war auch bei Oma & Opa und habe mal nachgesehen, wie es Deinem Bäumchen geht. Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie überrascht ich war, als ich gesehen habe, dass es tatsächlich schon Blüten trägt. Und auch noch richtig schöne.



Weitere Bilder gibt es hier: www.kleiner-prinz-valentin.net/Galerie/kat-6.htm

Nächstes Jahr wird das Bäumchen wohl richtig groß sein und voller Blüten hängen.

Wie schon gesagt, geht's am Montag wieder mit der Arbeit los. Einerseits freue ich mich drauf, andererseits könnte ich auch durchaus noch eine Woche zuhause bleiben. Besonders, weil das Wetter ja noch ein Weilchen so bleiben soll.
Aber was soll's. So fahre ich am Montag nach Frankfurt und werde dort bis Mittwoch bleiben. Mein Chef kehrt ja auch aus seinem Urlaub zurück und ich schätze, es wird genug zu tun geben, dass die Zeit schnell umgeht und eh' ich mich versehe, ist schon wieder Wochenende.

Doch bevor es soweit ist, gehe ich am nächsten Freitag noch zu Frau Hotz-Wegner und da treffe ich dann auch Dr. Perdikouli, die sich dann Deine Fotos ansehen möchte. Bei meinem letzten Besuch war sie ja im Urlaub. Bin sehr gespannt, was sie sagen wird.

Vor einigen Wochen hat mich jemand über Facebook angetextet. Er heißt Thomas, trägt den gleichen Familiennamen wie wir und kommt aus Ohio. Das ist ein Bundesstaat im Nordosten der USA, an der Grenze zu Kanada.
Wir haben dann hin und her geschrieben und sind drauf gekommen, dass wir möglicherweise miteinander verwandt sind. 
Find ich schon irgendwie bemerkenswert, wen man im www so findet bzw. wer einen selbst findet. 
Nun ja, wir haben uns auf jeden Fall fest vorgenommen, dass wir uns im nächsten Jahr mal persönlich kennenlernen wollen. 
Die Mama von Thomas - Hannah - kommt nach Deutschland, um Freunde zu besuchen und wird dabei von ihrer Enkelin begleitet. Die beiden kann ich also hier treffen. 
Den Rest der Familie lerne ich dann kennen, wenn ich zu ihnen fliege, was vermutlich im Frühjahr der Fall sein wird. Klingt spannend, oder?

Mein kleiner Schatz, für heute beende ich den Brief an Dich mit einem Werk von Christian Morgenstern. Ich habe es in einer Zeitung gelesen und fand' es sehr schön.

Am Meer

Wie ist Dir nun,
meine Seele?
Von allen Märkten
des Lebens fern,
darfst Du nun ganz
Dein Selbst genießen.

Keine Frage
von Menschenlippen
fordert Antwort.
Keine Rede
noch Gegenrede
macht Dich gemein.
Nur mit Himmel und Erde
hältst Du
einsame Zwiesprach.
Und am liebsten
befreist Du
Dein stilles Glück,
Dein stilles Weh
in wortlosen Liedern.

Wie ist Dir nun,
meine Seele?
Von allen Märkten
des Lebens fern,
darfst Du nun ganz
Dein Selbst genießen.


In tiefer Liebe,
Deine Mama
Short News  
  Update am 21.08.2015 in Briefe an Valentin / 73. Brief an Valentin  
Heute waren schon 39 Besucher (486 Hits) hier!