Valentin - mein kleiner Prinz
Menü  
  Home
  Das bist Du
  Deine Mama
  Dein Papa
  Deine Familie
  Deine Paten
  Deine Freunde
  Briefe an Valentin
  => 1. Brief an Valentin
  => 2. Brief an Valentin
  => 3. Brief an Valentin
  => 4. Brief an Valentin
  => 5. Brief an Valentin
  => 6. Brief an Valentin
  => 7. Brief an Valentin
  => 8. Brief an Valentin
  => 9. Brief an Valentin
  => 10. Brief an Valentin
  => 11. Brief an Valentin
  => 12. Brief an Valentin
  => 13. Brief an Valentin
  => 14. Brief an Valentin
  => 15. Brief an Valentin
  => 16. Brief an Valentin
  => 17. Brief an Valentin
  => 18. Brief an Valentin
  => 19. Brief an Valentin
  => 20. Brief an Valentin
  => 21. Brief an Valentin
  => 22. Brief an Valentin
  => 23. Brief an Valentin
  => 24. Brief an Valentin
  => 25. Brief an Valentin
  => 26. Brief an Valentin
  => 27. Brief an Valentin
  => 28. Brief an Valentin
  => 29. Brief an Valentin
  => 30. Brief an Valentin
  => 31. Brief an Valentin
  => 32. Brief an Valentin
  => 33. Brief an Valentin
  => 34. Brief an Valentin
  => 35. Brief an Valentin
  => 36. Brief an Valentin
  => 37. Brief an Valentin
  => 38. Brief an Valentin
  => 39. Brief an Valentin
  => 40. Brief an Valentin
  => 41. Brief an Valentin
  => 42. Brief an Valentin
  => 43. Brief an Valentin
  => 44. Brief an Valentin
  => 45. Brief an Valentin
  => 46. Brief an Valentin
  => 47. Brief an Valentin
  => 48. Brief an Valentin
  => 49. Brief an Valentin
  => 50. Brief an Valentin
  => 51. Brief an Valentin
  => 52. Brief an Valentin
  => 53. Brief an Valentin
  => 54. Brief an Valentin
  => 55. Brief an Valentin
  => 56. Brief an Valentin
  => 57. Brief an Valentin
  => 58. Brief an Valentin
  => 59. Brief an Valentin
  => 60. Brief an Valentin
  => 61. Brief an Valentin
  => 62. Brief an Valentin
  => 63. Brief an Valentin
  => 64. Brief an Valentin
  => 65. Brief an Valentin
  => 66. Brief an Valentin
  => 67. Brief an Valentin
  => 68. Brief an Valentin
  => 69. Brief an Valentin
  => 70. Brief an Valentin
  => 71. Brief an Valentin
  => 72. Brief an Valentin
  => 73. Brief an Valentin
  Lyrik
  Musik
  Erfahrungsberichte
  Wissenswertes
  Danksagungen
  Virtueller Abschied
  Sternenkinder
  Galerie
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
(c) KeHe 2010
35. Brief an Valentin
02. Oktober 2010

35. Brief an
Valentin

Mein geliebter Sohn,

ich habe Dir ja versprochen, dass ich mich noch melde, bevor ich nach Rumänien aufbreche

Morgen früh geht es endlich los und so langsam wird Deine Mama ganz hibbelig. Ich hab' irgendwie noch so viel zu tun: den Rest einpacken, nochmal die Wohnung sauber machen, was essen (wenn's vor Aufregung geht), mich um Harley kümmern, Müll runter bringen, Blumen gießen, spülen, nochmal ausgiebig in der Wanne entspannen, ach und noch so das ein oder andere.
Um 5 Uhr wird mein Wecker mich aus dem Schlaf reißen - sofern ich nicht schon vorher wach bin - und um 6 Uhr werde ich abgeholt. Da ja die blöde Baustelle auf der Bahnstrecke ist, werde ich bis Wesel gebracht und von dort geht es dann mit dem Zug nach Kamen. Dort treffe ich mit einem weiteren "Flying Angel" und es geht schon bald zum Flughafen nach...Du weißt schon die böse Stadt mit D!
Vor Ort werden wir dann noch ein paar Sachspenden auf die Koffer verteilen und um 12 Uhr hebt dann der Flieger Richtung Sofia ab. Dort werden wir abgeholt und zur Fähre gebracht; nach dem Übersetzen holt uns dann Mia (Habitat-Kontakt vor Ort) ab und bringt uns ins Motel, wo neben Daniella & Co auch schon die "Driving-Devils" auf uns warten. Tja und ab Montag machen wir uns dann am Haus zu schaffen.

So sieht es bis jetzt aus und wir sind für Wärmedämmung und Fliesenlegen verantwortlich, ich glaube auch für's Anstreichen. Auf jeden Fall alles Innenarbeiten.


Wenn man das neue Haus mit der jetzigen Wohnsituation vergleicht ist es definitiv mehr als nur eine Verbesserung.
Aber mach' Dir mal selbst ein Bild vom jetzigen "Haus".


Heute war der zweite Teil vom Trauerseminar und es war wieder gut. Da man sich schon kannte, war die Begrüßung überschwänglich und nicht mehr so gehemmt wie beim ersten Mal. Vormittags haben wir fast gar nicht gesprochen, sondern vielmehr Übungen gemacht. Deine Mama konnte sich nicht auf alles so richtig einlassen, aber das hat wohl mehr damit zu tun, dass ich es nicht so besonders mag, mich von Fremden berühren zu lassen, schon gar nicht "aufzufangen". Die Übung als solche ist gar nicht schlecht, wenn ich denn Leute um mich rumgehabt hätte, denen ich seit Jahren mein Vertrauen schenke.
Wir haben auch aus einem Seil unseren Trauerweg gelegt. Meiner war voller Knoten und in Wellen. Soll heißen, dass ich immer wieder mal an Grenzen stoße, meine Gefühle Achterbahn fahren und ich mich noch lang nicht so weit sehe, wie ggfs. andere das tun (oder gern hätten). Es gibt auch Fotos davon, die werde ich Dir bei Gelegenheit zeigen. Auch die von unserer "Mitte", wo all' die Kerzen für die verstorbenen Kinder gestanden haben.
Mama hat es tatsächlich noch am Freitag geschafft Deine Kerze zu gestalten. Leider fehlt mir nur heute die Zeit sie noch zu fotografieren und Dir zu zeigen, aber auch das hole ich nach...versprochen! Ich kann Dir aber schonmal verraten, dass Du eine Winnie Pooh Kerze hast
Die letzte Aufgabe des heutigen Tages war dann die, dass wir einen Brief schreiben sollten - und zwar an uns selbst. Wie wir uns heute erleben, wie es uns geht und was wir uns wünschen. Dieser kam in einen Umschlag mit der Heimatadresse und Frau Ewert und Frau Hotz-Wegner werden uns den irgendwann zusenden. Zu Beginn wusste ich gar nicht was ich mir selbst schreiben sollte, aber dann auf einmal ging es wie von selbst. Freu mich jetzt schon auf den Tag, wo ich Post von mir selber kriege

Alle Mütter, die teilgenommen haben waren sich zum Schluß hin auf jeden Fall einig, dass man sich erneut treffen sollte. Vielleicht auch mal privat. Wir werden sehen. Frau Ewert und Frau Hotz-Wegner haben unseren Wunsch aufgenommen und vielleicht ergibt sich ja was.

Mein lieber Schatz, Mama wird sich jetzt schonmal von Dir verabschieden. Ich habe wirklich Sorge, dass ich sonst nicht mehr alles geschafft kriege bevor ich abreise.
Dein Teddy ist schon in der Tasche, die Kerze folgt morgen früh und im Herzen und in Gedanken nehme ich Dich sowieso mit.

In tiefer Liebe,
Deine Mama
Short News  
  Update am 21.08.2015 in Briefe an Valentin / 73. Brief an Valentin  
Heute waren schon 37 Besucher (508 Hits) hier!