Valentin - mein kleiner Prinz
Menü  
  Home
  Das bist Du
  Deine Mama
  Dein Papa
  Deine Familie
  Deine Paten
  Deine Freunde
  Briefe an Valentin
  => 1. Brief an Valentin
  => 2. Brief an Valentin
  => 3. Brief an Valentin
  => 4. Brief an Valentin
  => 5. Brief an Valentin
  => 6. Brief an Valentin
  => 7. Brief an Valentin
  => 8. Brief an Valentin
  => 9. Brief an Valentin
  => 10. Brief an Valentin
  => 11. Brief an Valentin
  => 12. Brief an Valentin
  => 13. Brief an Valentin
  => 14. Brief an Valentin
  => 15. Brief an Valentin
  => 16. Brief an Valentin
  => 17. Brief an Valentin
  => 18. Brief an Valentin
  => 19. Brief an Valentin
  => 20. Brief an Valentin
  => 21. Brief an Valentin
  => 22. Brief an Valentin
  => 23. Brief an Valentin
  => 24. Brief an Valentin
  => 25. Brief an Valentin
  => 26. Brief an Valentin
  => 27. Brief an Valentin
  => 28. Brief an Valentin
  => 29. Brief an Valentin
  => 30. Brief an Valentin
  => 31. Brief an Valentin
  => 32. Brief an Valentin
  => 33. Brief an Valentin
  => 34. Brief an Valentin
  => 35. Brief an Valentin
  => 36. Brief an Valentin
  => 37. Brief an Valentin
  => 38. Brief an Valentin
  => 39. Brief an Valentin
  => 40. Brief an Valentin
  => 41. Brief an Valentin
  => 42. Brief an Valentin
  => 43. Brief an Valentin
  => 44. Brief an Valentin
  => 45. Brief an Valentin
  => 46. Brief an Valentin
  => 47. Brief an Valentin
  => 48. Brief an Valentin
  => 49. Brief an Valentin
  => 50. Brief an Valentin
  => 51. Brief an Valentin
  => 52. Brief an Valentin
  => 53. Brief an Valentin
  => 54. Brief an Valentin
  => 55. Brief an Valentin
  => 56. Brief an Valentin
  => 57. Brief an Valentin
  => 58. Brief an Valentin
  => 59. Brief an Valentin
  => 60. Brief an Valentin
  => 61. Brief an Valentin
  => 62. Brief an Valentin
  => 63. Brief an Valentin
  => 64. Brief an Valentin
  => 65. Brief an Valentin
  => 66. Brief an Valentin
  => 67. Brief an Valentin
  => 68. Brief an Valentin
  => 69. Brief an Valentin
  => 70. Brief an Valentin
  => 71. Brief an Valentin
  => 72. Brief an Valentin
  => 73. Brief an Valentin
  Lyrik
  Musik
  Erfahrungsberichte
  Wissenswertes
  Danksagungen
  Virtueller Abschied
  Sternenkinder
  Galerie
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
(c) KeHe 2010
37. Brief an Valentin
17. Oktober 2010

37. Brief an
Valentin

Mein geliebter Sohn,

nun bin ich schon eine Woche wieder zuhause und noch immer nicht richtig angekommen. Zu oft spielt sich sog. "Kopfkino" ab und die Gedanken sind Bechet und dem, was ich dort erlebt und gesehen habe. Besonders dann, wenn ich die Fotos zeige und erzähle. Am kommenden Donnerstag spreche ich noch mit jemandem von dem hiesigen Lokalblättchen, um auch dort auf "Benefit & Joy" aufmerksam zu machen. Vielleicht bringt uns das der ersehnten Heizungsanlage für Costel & Family ein wenig näher.

Deine Mama hatte heute Besuch von zwei Mitstreitern aus Bechet. Doreen und Diana kamen zum Brunch, quasi ein Nachtreffen mit dem Nutzen, dass wir uns a) ganz schnell wiedergesehen haben und b) Mama nun ihr Handy wieder hat
Wir hatten auf jeden Fall einen Heidenspaß, waren noch schnell bei Katjes shoppen und sind ein wenig die Rheinpromenade langgeschlendert bevor es für die Mädels wieder Richtung Pott ging.

Gestern war ich mit Eva (eine Kellnerkollegin aus Hüthum) auf der 70/80er Party am Kapaunenberg, aber im Nachgang betrachtet hätten wir uns das vielleicht auch schenken können. So richtig toll war es nicht, oder zumindest nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben.

Nichts desto trotz war Deine Mama für die Ablenkung dankbar.

Am Freitag war Janina bei mir und hat mir berichtet, dass sie schwanger ist und zwar schon im 5. Monat. Ich würde mich so schrecklich gerne für sie freuen, aber irgendwie will das nicht klappen. Ich habe ihr auch gesagt, dass ich das leider nicht kann, obwohl ich es gerne würde. Mir war ja klar, dass ich irgendwann in die Situation komme, in der ich mit einer Schwangerschaft - im Freundeskreis oder der Familie - konfrontiert werde. Doch irgendwie hatte ich nicht unbedingt damit gerechnet, dass es sobald passieren wird. Meine Reaktion auf Janina's Nachricht hat mich betroffen gemacht. Das bin nicht wirklich ich. Es zeigt mir aber auch sehr deutlich, dass ich nicht über meinen eigenen Verlust hinweg bin. Ich hatte gedacht ich wäre in meinem Trauerprozess schon weiter, aber anscheinend bin ich das nicht.
Zu gerne möchte ich für Janina da sein, sie unterstützen und ihr beistehen. Da ich ja auch eine alleinerziehende Mama gewesen wäre, weiß ich nur zu gut, welche Steine ihr noch so im Weg liegen werden. Doch es fühlt sich so an, als hätte ich eine innerliche Blockade. Alles in mir sträubt sich dagegen, obwohl ich vom Kopf her weiß, dass es eigentlich richtig wäre etwas für sie zu tun.

Valentin, wie kann ich das abstellen?

Janina ist bis jetzt für den 24. Februar ausgezählt. Das liegt genau zwischen dem Tag der Diagnose und Deiner Geburt. Wenn ich heute daran denke, fühl ich mich überhaupt nicht wohl. Wie kann ich ihr als Tante gerecht werden, wenn ich herzmäßig nicht bei ihrem Baby und ihr bin? Wie soll das gehen?
Vermutlich werde ich das alles genauso sacken lassen müssen, wie Janina selbst. Denn auch sie wurde von der Erkenntnis schwanger zu sein ziemlich überrascht. Du wirst Dich jetzt bestimmt wundern und denken "wie kann man sowas erst so spät mitbekommen". In Janina's Fall ist das aber aufgrund ihrer medizinischen Vorgeschichte nicht ungewöhnlich. Das zu erklären würde jetzt zu weit führen und ist letztlich auch nicht von Belang. Es ist jetzt wie es ist und ich muss und will einen Weg für mich finden, der mich die Tante sein lässt, die Janina verdient hat. Ein Weg, der dafür sorgt, dass trotz alledem niemand Dich vergisst, auch wenn ein "neues" Baby in der Familie ankommt. Ein Weg, der mir zeigt, wie ich mit dem neuen Erdenbürger umgehen kann, ohne dass Gefühle in mir geweckt werden, die ich nicht haben will.

Es wird sicher schwierig, aber auch das werde ich schaffen, so wie ich in den vergangenen Monaten auch alles andere geschafft habe - irgendwie!
Wieder eine Grenzerfahrung und ich frage mich erneut, warum ich auf die Probe gestellt werde.

In tiefer Liebe,
Deine Mama
Short News  
  Update am 21.08.2015 in Briefe an Valentin / 73. Brief an Valentin  
Heute waren schon 39 Besucher (515 Hits) hier!