Valentin - mein kleiner Prinz
Menü  
  Home
  Das bist Du
  Deine Mama
  Dein Papa
  Deine Familie
  Deine Paten
  Deine Freunde
  Briefe an Valentin
  => 1. Brief an Valentin
  => 2. Brief an Valentin
  => 3. Brief an Valentin
  => 4. Brief an Valentin
  => 5. Brief an Valentin
  => 6. Brief an Valentin
  => 7. Brief an Valentin
  => 8. Brief an Valentin
  => 9. Brief an Valentin
  => 10. Brief an Valentin
  => 11. Brief an Valentin
  => 12. Brief an Valentin
  => 13. Brief an Valentin
  => 14. Brief an Valentin
  => 15. Brief an Valentin
  => 16. Brief an Valentin
  => 17. Brief an Valentin
  => 18. Brief an Valentin
  => 19. Brief an Valentin
  => 20. Brief an Valentin
  => 21. Brief an Valentin
  => 22. Brief an Valentin
  => 23. Brief an Valentin
  => 24. Brief an Valentin
  => 25. Brief an Valentin
  => 26. Brief an Valentin
  => 27. Brief an Valentin
  => 28. Brief an Valentin
  => 29. Brief an Valentin
  => 30. Brief an Valentin
  => 31. Brief an Valentin
  => 32. Brief an Valentin
  => 33. Brief an Valentin
  => 34. Brief an Valentin
  => 35. Brief an Valentin
  => 36. Brief an Valentin
  => 37. Brief an Valentin
  => 38. Brief an Valentin
  => 39. Brief an Valentin
  => 40. Brief an Valentin
  => 41. Brief an Valentin
  => 42. Brief an Valentin
  => 43. Brief an Valentin
  => 44. Brief an Valentin
  => 45. Brief an Valentin
  => 46. Brief an Valentin
  => 47. Brief an Valentin
  => 48. Brief an Valentin
  => 49. Brief an Valentin
  => 50. Brief an Valentin
  => 51. Brief an Valentin
  => 52. Brief an Valentin
  => 53. Brief an Valentin
  => 54. Brief an Valentin
  => 55. Brief an Valentin
  => 56. Brief an Valentin
  => 57. Brief an Valentin
  => 58. Brief an Valentin
  => 59. Brief an Valentin
  => 60. Brief an Valentin
  => 61. Brief an Valentin
  => 62. Brief an Valentin
  => 63. Brief an Valentin
  => 64. Brief an Valentin
  => 65. Brief an Valentin
  => 66. Brief an Valentin
  => 67. Brief an Valentin
  => 68. Brief an Valentin
  => 69. Brief an Valentin
  => 70. Brief an Valentin
  => 71. Brief an Valentin
  => 72. Brief an Valentin
  => 73. Brief an Valentin
  Lyrik
  Musik
  Erfahrungsberichte
  Wissenswertes
  Danksagungen
  Virtueller Abschied
  Sternenkinder
  Galerie
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
(c) KeHe 2010
56. Brief an Valentin
19. Juni 2011

56. Brief an
Valentin

Mein geliebter Sohn,

der Kalender sagt, dass es mittlerweile Juni ist - die erste Jahreshälfte somit bald um und ich frage mich desöfteren wo die Zeit geblieben ist. Alles ist so schnelllebig, scheint an einem vorbei zu rasen und man lebt oft mit und in Erinnerungen. Früher habe ich immer gedacht die Menschen können doch nicht wirklich glauben, dass die Zeit rennt, heute sehe ich es genauso.

Anfang Juni war das Schützenfest in Hüthum. Diesmal recht spät, aber es liegen ja alle "Feiertage" spät. Alles in allem war das Wochenende wirklich gut. Das Wetter hat zur Abwechslung mal gehalten und es war schön warm. Die Stimmung war gut und das Arbeiten hat zum größten Teil auch Spaß gemacht. Aber Mama wusste auch, dass es vermutlich das letzte Schützenfest sein wird. Der bisherige Festwirt wird im nächsten Jahr nicht weitermachen und Mama hat für sich selbst ganz klar entschieden, dass sie dann auch aufhören wird. Also lag schon irgendwie ein bisschen Wehmut in der Luft. Immerhin kellner ich dort seit 10 Jahren. Wie auch immer, ich wusste aber auch, dass ja noch das Herbstfest im September kommt und somit konnte ich das Wochenende auch richtig genießen und hatte viel Spaß.
Das am Ende alles anders kommen würde konnte ich ja nicht ahnen. Aber dazu ein anderes Mal mehr.

Nach dem Schützenfest-Wochenende stand ein weiteres Highlight auf dem Programm: die Bon Jovi Tour startete in Deutschland. Deine Mama hat Dir ja erzählt, dass das ein oder andere Konzert besucht wird. Dresden sollte die erste Station werden.
Ich bin also am 09. Juni nach Dresden geflogen, um mich mit einigen anderen (u. a. auch vom Bauteam) zu treffen. Es war ein lustigerAbend in geselliger Runde und alle fieberten wir dem nächsten Tag entgegen.

Freitag früh ging es dann zum Veranstaltungsgelände. Dort trafen wir dann auf Fans, die bereits die Nacht dort verbracht haben, um vom Fanclub eine möglichst hohe Einlaßnummer zu erhalten. Also bei aller Liebe, das käme für Deine Mama nie in Frage. Aber gut, jeder wie er mag.

Ausgestattet mit schönen Shirts, Luftballons, Wasserbällen, Werbeschildern und Visitenkarten haben wir dann Werbung für Benefit & Joy gemacht. Es gab viele interessierte Menschen, die mehr erfahren wollen und andere, die gleich abgewunken haben. Alles in allem waren wir aber mit der ersten Resonanz ganz zufrieden. Ein Bild von Deiner Mama im "Promo-Outfit" ist in der Galerie zu finden (www.kleiner-prinz-valentin.net/Galerie/pic-1000245.htm).

Gegen 17 Uhr ging es dann endlich rein und Mama hat relativ schnell ein gutes Plätzchen nahe der Bühne ergattert. Auch Bettina (Mama's Zimmergenossin) sowie Britta und Tonia waren mittlerweile eingetroffen - es konnte also losgehen.
Ging es dann auch mit einer Vorband, die wirklich gut war und einer, die ich am liebsten von der Bühne geschossen hätte. Herrje fand ich die schlecht.
Um 20.30 Uhr kamen dann Bon Jovi auf die Bühne und Mama war in ihrem Element: laut mitsingen, klatschen und tanzen. Und das über 2 Stunden lang - hat viel Spaß gemacht. Während zwei Songs wurden auch die Benefit & Joy Schilder geschwenkt und Jon (der Sänger) hat sie zur Kenntnis genommen. Sehr gut

Am Ende des Abends hatte ich keine Stimme mehr, aber ich war glücklich. Als der Song "Make a memory" gespielt wurde habe ich ganz doll an Dich gedacht und an den 10. Juni vor einem Jahr - da war Deine Beisetzung. Für einen kurzen Moment schlich sich das schlechte Gewissen ein, dass ich an diesem Tag in Dresden stehe und viel Spaß habe und nicht bei Dir bin. Doch dann habe ich mir ins Gedächtnis gerufen, dass Du lieber eine fröhliche Mama siehst, die Spaß hat, als eine unendlich traurige, die mit sich und der Welt unzufrieden ist. Außerdem hast Du bestimmt dafür gesorgt, dass wir traumhaftes Wetter hatten und so einen wirklich tollen Tag genießen konnten. Hab ich recht?

Hier siehst Du Bettina, Britta, Tonia und Deine Mama nach dem Konzert:


Nach dem Konzert haben wir dann noch vor dem Hostel gemütlich ein Bierchen getrunken und den Tag Revue passieren lassen, bevor wir todmüde ins Bett gefallen sind. Deine Mama musste auch recht zeitig wieder raus, weil der Flieger nach Hause am Vormittag ging. Die anderen sind dann fast alle weiter Richtung München und haben dort das nächste Konzerterlebnis genießen können. Für Deine Mama geht es erst Ende Juni in Dublin weiter. Da freue ich mich auch schon sehr drauf. Zumal ich dort dann zwei Tage länger bleiben werde, um mir gemeinsam mit Sonja (auch vom Bauteam) noch etwas von Dublin anzusehen.

Und danach geht es dann fast Schlag auf Schlag...Düsseldorf, Mannheim und Zeebrügge. Vielleicht sogar noch Bukarest...ich denke da immer noch drüber nach. Mal schauen, ob sich noch jemand findet, der mitfliegen möchte.

Nach dem langen Pfingstwochenende ging es dann zurück ins Büro wo sich alle köstlich amüsiert haben, dass ich kaum sprechen konnte. Mittlerweile geht es wieder ganz gut. Aber je länger ich quatsche, umso weniger Stimme habe ich.
Das habe ich auch gestern wieder gemerkt, als ich mich nach 12 (!) Jahren zum ersten Mal wieder mit Olivia getroffen habe. Ich hatte Dir doch vor einiger Zeit erzählt, dass sie mich über's Internet wiedergefunden hat. Sie ist die Mama von Leonie und Fynn, den Zwillingen.
Wir haben uns in Wesel getroffen, sind lecker frühstücken gegangen und danach haben wir uns anläßlich dieses besonderen Tages ein Gläschen Sekt gegönnt. Wir haben viel geredet, gelacht uns an früher erinnert und jede Menge Spaß gehabt. Zwischenzeitlich hatte ich sogar das Gefühl, als wären die 12 verlorenen Jahre nie dagewesen. Es war einfach so völlig normal. So ein Tag geht ja bekanntermaßen immer viel zu schnell vorbei. Und so war es gestern auch. Deine Mama ist dann wieder nach Hause und hat sich dem Haushalt gewidmet

Damit Du mal weißt, wie Olivia aussieht hier ein Bild von uns, das gestern in Wesel entstanden ist....schön mit dem Wahrzeichen der Stadt - dem Esel


Heute werde ich gar nicht viel machen, außer ein wenig bügeln um den Koffer für Amsterdam zu packen, wo ich am Dienstag hinfahre.

Ach, ganz vergessen eine wichtige Information loszuwerden:

Die Petition hinsichtlich der Regelung zur Eintragung von tot- oder fehlgeborenen Kindern hat einen Schritt vorwärts gemacht. Diese konnte in Berlin vorgestellt werden. Fraktionsabgeordnete hörten zu, stellten Fragen und signalisierten am Ende ihre Unterstützung. Bis dato konnten über 40.000 Unterschriften gesammelt werden. Von diesem Einsatz war offensichtlich auf die Bundeskanzlerin beeindruckt, auch sie sprach mit den Initiatoren der Petition und bekundete ihre Unterstützung. Besser geht's nicht, oder?

Für die Besucher Deiner Homepage habe ich einen extra Menüpunkt eingerichtet, wo sie sich informieren und ihre "Unterschrift" leisten können (www.kleiner-prinz-valentin.net/Petition.htm).

Weiter Daumen drücken!

Auch den heutigen Brief möchte ich mit einem Gedicht beenden, dass ich wunderschön finde.

Kleiner Engel, geh ins Licht,
schau nicht zurück, und weine auch nicht.

So groß dein Mut, zu kurz dein Leben,
gekämpft hast du, und alles gegeben.

Doch der Himmel, er hat gerufen,
so geh hinauf, die letzten Stufen.

Ein Engel warst du, zu jeder Zeit,
und bleibst es nun auch, in Ewigkeit.

Tränen die fallen, so groß ist der Schmerz,
doch größer dein Platz, in meinem Herz .

Ich lasse nun los, und lasse dich gehen,
hoffe ich doch, dich wiederzusehen.

Dich vergessen, das werde ich nicht,
kleiner Engel, geh ins Licht!

(Autorin: Simone Vinaji)

Mein geliebter Sohn, auch wenn ich Dich nicht so oft besuche, wie ich es vielleicht sollte und Dir nicht so oft schreibe, wie ich es am Anfang getan habe - so vergiss' nie, dass Deine Mama täglich an Dich denkt und noch immer diese Leere spürt, von der das Herz ergriffen wird. Du fehlst mir!

In tiefer Liebe,
Deine Mama
Short News  
  Update am 21.08.2015 in Briefe an Valentin / 73. Brief an Valentin  
Heute waren schon 51 Besucher (171 Hits) hier!