Valentin - mein kleiner Prinz
Menü  
  Home
  Das bist Du
  Deine Mama
  Dein Papa
  Deine Familie
  Deine Paten
  Deine Freunde
  Briefe an Valentin
  => 1. Brief an Valentin
  => 2. Brief an Valentin
  => 3. Brief an Valentin
  => 4. Brief an Valentin
  => 5. Brief an Valentin
  => 6. Brief an Valentin
  => 7. Brief an Valentin
  => 8. Brief an Valentin
  => 9. Brief an Valentin
  => 10. Brief an Valentin
  => 11. Brief an Valentin
  => 12. Brief an Valentin
  => 13. Brief an Valentin
  => 14. Brief an Valentin
  => 15. Brief an Valentin
  => 16. Brief an Valentin
  => 17. Brief an Valentin
  => 18. Brief an Valentin
  => 19. Brief an Valentin
  => 20. Brief an Valentin
  => 21. Brief an Valentin
  => 22. Brief an Valentin
  => 23. Brief an Valentin
  => 24. Brief an Valentin
  => 25. Brief an Valentin
  => 26. Brief an Valentin
  => 27. Brief an Valentin
  => 28. Brief an Valentin
  => 29. Brief an Valentin
  => 30. Brief an Valentin
  => 31. Brief an Valentin
  => 32. Brief an Valentin
  => 33. Brief an Valentin
  => 34. Brief an Valentin
  => 35. Brief an Valentin
  => 36. Brief an Valentin
  => 37. Brief an Valentin
  => 38. Brief an Valentin
  => 39. Brief an Valentin
  => 40. Brief an Valentin
  => 41. Brief an Valentin
  => 42. Brief an Valentin
  => 43. Brief an Valentin
  => 44. Brief an Valentin
  => 45. Brief an Valentin
  => 46. Brief an Valentin
  => 47. Brief an Valentin
  => 48. Brief an Valentin
  => 49. Brief an Valentin
  => 50. Brief an Valentin
  => 51. Brief an Valentin
  => 52. Brief an Valentin
  => 53. Brief an Valentin
  => 54. Brief an Valentin
  => 55. Brief an Valentin
  => 56. Brief an Valentin
  => 57. Brief an Valentin
  => 58. Brief an Valentin
  => 59. Brief an Valentin
  => 60. Brief an Valentin
  => 61. Brief an Valentin
  => 62. Brief an Valentin
  => 63. Brief an Valentin
  => 64. Brief an Valentin
  => 65. Brief an Valentin
  => 66. Brief an Valentin
  => 67. Brief an Valentin
  => 68. Brief an Valentin
  => 69. Brief an Valentin
  => 70. Brief an Valentin
  => 71. Brief an Valentin
  => 72. Brief an Valentin
  => 73. Brief an Valentin
  Lyrik
  Musik
  Erfahrungsberichte
  Wissenswertes
  Danksagungen
  Virtueller Abschied
  Sternenkinder
  Galerie
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
(c) KeHe 2010
60. Brief an Valentin
16. Oktober 2011

60. Brief an
Valentin

Mein geliebter Sohn,

Deine Mama ist wohlbehahlten und gut erholt aus dem Bulgarien-Urlaub zurückgekehrt und heute schaffe ich es auch endlich Dir davon zu erzählen.

Die Anreise war schon "lustig": mein Flieger sollte frühmorgens starten und wen bitte soll ich mitten in der Woche fragen, ob ich zum Flughafen gebracht werden kann? Also bin ich abends mit dem letzten Zug von der Heimat aus gestartet und war gegen 0.30 Uhr am Flughafen. Dort hieß es dann einig Stündchen warten, bevor ich das Gepäck aufgeben konnte. Um genau zu sein waren es fünf Stunden
Nun gut, auch die gingen irgendwie rum. Der Flieger kam dann leicht verspätet in Wien an, wo ich ja umsteigen musste. Und wie sollte es wohl anders sein? Es war verdammt knapp, aber ich hab' den Flug nach Varna erwischt, wo ich gegen 12.30 Uhr (Ortszeit) gelandet bin.

Daniella und Thomas haben mich abgeholt und dann ging's erstmal in die Wohnung, bevor wir weiter an den Strand gezogen sind.

Es war traumhaftes Wetter und die Temperaturen ließen gar nichts anderes zu, als sich am Wasser aufzuhalten.

Die nächsten Tage haben wir also nur die Sonne genossen, viel gequatsch, gelacht und den Trip nach Rumänien geplant. Immerhin wollten wir ja unserer Baustelle und der Familie einen Besuch abstatten.

Wir sind dann Samstag bei strahlendem Sonnenschein in Varna losgefahren und kaum, dass wir die rumänische Grenze überquert hatten, schlug das Wetter um. Wie sollte es auch anders sein, wenn wir nach Bechet fahren?

Abends haben wir uns dann erst mit Mia getroffen und sonntags ging es nach Bechet. Die Wiedersehensfreude war auf allen Seiten riesengroß. Der kleine Kristian ist ganz schön gewachsen und ein echter Sonnenschein - er lacht sehr viel. Auch Costel's Eltern haben sich total gefreut, dass wir zurückgekommen sind und sie nicht vergessen haben.
Von der Baustelle gibt es nicht so viel (Gutes) zu berichten, aber dazu später einmal mehr.

Wir haben eine tolle Zeit bei der Familie verbracht und sind dann noch auf einen Sprung zu Dida gefahren - bei ihr haben wir letztes Jahr während der Baureise gewohnt. Sie war leider nicht da, aber dafür einer der Kellner, der sich auch freute, dass wir zu Besuch gekommen sind.

Am frühen Nachmittag sind wir dann wieder Richtung Varna aufgebrochen, wo wir am Abend nach knapp 7-stündiger Fahrt angekommen sind.
Da wollten wir nur noch eins: heiß duschen und dann schlafen.

Die nächsten zwei Tage war es leider sehr stürmisch und verregnet, so dass wir nicht besonders viel machen konnten, außer eine Mall besuchen und mal flugs durch die Stadt laufen.

Am Abreisetag (also mittwochs) kam dann wieder die Sonne raus und wir haben den Vormittag noch für einen Spaziergang im Meergarten genutzt. In der Kathedrale von Varna war Deine Mama auch und hat dort eine Kerze für Dich angezündet. Leider gibt es davon kein Foto, weil ich hätte bezahlen müssen, um dort knipsen zu dürfen. Somit zeige ich Dir das Gebäude nur von außen.

Mittags hieß es dann "auf zum Flughafen" und schon war die Urlaubswoche wieder vorbei.

Während der Umsteigezeit in Wien habe ich die Gelegenheit genutzt und mich mit Lisi getroffen - sie habe ich während der Jovi-Tour kennengelernt und es war sehr schön, sich mal außerhalb von irgendwelchen Stadien zu treffen und über alles mögliche zu quatschen.

Mein Flieger hob dann mit fast einer Stunde Verspätung ab, wodurch ich den Zug in Düsseldorf verpasst habe und auf den letzten ab Duisburg ausweichen musste. Ergebnis: ich war gegen 2 Uhr nachts zuhause und völlig fertig.

Nun genieße ich noch ein paar Tage daheim, bevor es wieder ins Büro und damit endgültig zurück in den Alltag geht.

Das bedeutet aber auch, dass ich dann endlich die Zeit finden werde, um Dich zu besuchen, weil es dann ja quasi auf dem Weg liegt. Ich freue mich schon darauf, wenngleich ich natürlich auch weiß, dass es so langsam aber sicher alles wieder trist aussehen wird. Der Herbst/Winter hält mit großen Schritten Einzug. Und auch wenn es zur Zeit meist sonnig und trocken ist, so ist es aber auch bitterkalt und es wird schon früh dunkel.

Fängt also wieder der Abschnitt des Jahres an, den ich am allerwenigsten mag. Und dann stehen ja auch bald wieder diese elendigen Feiertage vor der Tür...Advent, Weihnachten, Silvester. Alles Tage, mit denen ich so gar nix anzufangen weiß bzw. die ich nicht mehr mag, seit Du nicht mehr bei mir bist. Das gilt insbesondere für die Weihnachtstage.

In der Sternenkinder-Gruppe kann man auch sehr gut verfolgen, wie die Zeit alle Betroffenen "runterzieht". Viele Erinnerungen kommen wieder hoch, man denkt noch mehr nach, weil man doch nicht mehr so viel vor die Tür geht und dadurch abgelenkt ist. Man sucht den Austausch zu all' den anderen, die sich dort rumtreiben und versucht sich gegenseitig Halt zu geben. Meist gelingt das auch ganz gut - es ist immer irgendwer da, der einen auffängt.
Vielleicht ist das der Grund, warum ich mich dort wohlfühle: keine lästigen Erklärungen, man lässt einfach mal "Dampf" ab und keiner hinterfragt irgendwas; denn jeder weiß, was einem grad durch den Kopf geht.

Ich erlebe dort also quasi das, was ich in den letzten Wochen und Monaten in meinem direkten Umfeld irgendwie vermisse. Aber darüber habe ich Dir ja im letzten Brief schon was erzählt.

Trotz einiger Tiefs versuche ich dennoch stets nach vorn zu blicken: es gibt ja so einige Highlights, die noch kommen werden. Sei es die Konzertbesuche mit Britta, die Jersey-Night im November, das Treffen mit den Jovi-Girlz im Dezember oder der Urlaub mit Rebekka im Januar. Alles Dinge, auf die ich mich schon heute sehr freue.

Und somit schließe ich den heutigen Brief mal nicht mit traurigen Worten, sondern schlicht und ergreifend einfach so - ohne irgendwas!

In tiefer Liebe,
Deine Mama
Short News  
  Update am 21.08.2015 in Briefe an Valentin / 73. Brief an Valentin  
Heute waren schon 48 Besucher (195 Hits) hier!