Valentin - mein kleiner Prinz
Menü  
  Home
  Das bist Du
  Deine Mama
  Dein Papa
  Deine Familie
  Deine Paten
  => Melli's Brief an Valentin
  => Mama's Brief an Deine Patentante
  => Mama's Brief an Deinen Patenonkel
  Deine Freunde
  Briefe an Valentin
  Lyrik
  Musik
  Erfahrungsberichte
  Wissenswertes
  Danksagungen
  Virtueller Abschied
  Sternenkinder
  Galerie
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
(c) KeHe 2010
Mama's Brief an Deine Patentante
 
Brief an Melli - Deine Patentante

Liebe Melli,

ich hätte diesen Brief genauso gut zu Papier bringen und Dir per Post schicken können. Doch das schien mir nicht genug. Ich wollte ihn auf Valentin's Homepage platzieren, denn genau hier gehört er hin.

Es ist für mich nicht leicht die richtigen Worte zu finden, für das, was Du für Valentin und mich getan hast.
Ein einfaches Danke erscheint mir zu profan und wird Deinem Tun bei weitem nicht gerecht.

Du hast mir nicht nur viele organisatorische Dinge abgenommen, an die ich vielleicht nicht mal gedacht hätte, sondern Du hast mir eine Form von moralischer Unterstützung zuteil werden lassen, die ich bis dato so nicht kannte und die für eine Freundschaft, wie sie zwischen uns besteht, keineswegs selbstverständlich ist. Zusätzlich hast Du mir erlaubt einen tiefen Einblick in Deine Seele zu nehmen.

Die letzten Tage waren für uns beide anstrengend, wenn vielleicht auch in unterschiedlicher Art und Weise. Wir haben beide gemerkt, dass wir eine Stärke in uns haben, die uns immer noch einen Schritt weitergehen lässt, von dem wir niemals gedacht hätten, dass wir ihn gehen können.

Dieses innige Band der Freundschaft, dass sich durch das Erlebte noch mehr gefestigt hat, kann uns niemand mehr nehmen. Zu tief sitzt der Schmerz, die Wut und die Trauer, all' das, was wir gemeinsam durchlebt haben.

Wir haben gemeinsam gelacht, gehofft, gebangt, getrauert und geweint und ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich das alles hätte meistern sollen, wärst Du in dem Moment nicht da gewesen.

Ich bin so stolz, dass ich Dich meine Freundin nennen darf! Du verdienst meinen Respekt, meine Hochachtung und so viel an Dankbarkeit, dass kann ich einfach nicht in Worte fassen. Also versuch ich es kurz auf den Punkt zu bringen und mit einem Zitat zu bekräftigen: Es ist schön, dass es Dich gibt!

Menschen zu finden,
die mit uns fühlen und empfinden,
ist wohl das schönste Glück auf Erden.
(Carl Spitteler)

In tiefer Freundschaft,
Kerstin

Short News  
  Update am 21.08.2015 in Briefe an Valentin / 73. Brief an Valentin  
Heute waren schon 48 Besucher (184 Hits) hier!